Ohne Gewürze schmecken die meisten Gerichte sehr fade. Aktivieren Sie bitte Javascript, um die Webseite zu genießen.

Lipizzaninchen

Australien

Australien

Habt ihr euch schon einmal das Wappen Australiens genau angesehen? Eine Goldakazie, ein Emu (die australische Variante vom Vogel Strauß) und ein Känguru sind auf dem Wappen abgebildet. Dabei war doch das Kamel auch fast unverzichtbar damals! Ja, ich weiß: Das Kamel ist in Australien nicht heimisch. Und überhaupt, was heißt hier „damals“?! Aber tatsächlich wurde es sehr wichtig für das neu entdeckte Australien. Könnt ihr euch denken, warum?

 

Genau, sie sind ganz hervorragend an heißes Wüstenklima angepasst und können dazu noch ziemlich viel auf ihrem Rücken tragen! Also wurden sie so um 1860 einfach schnurstracks importiert. Es waren übrigens Dromedare, die mit dem einen Höcker! In der Nähe von Adelaide in South Australia wurde dann sogar ein Kamelgestüt aufgebaut, denn die Schiffstransporte waren einfach zu unsicher und viel zu teuer. Die Kamele waren dann ziemlich fleißig (die Menschen dazu wohl auch) und halfen bei dem Bau der Eisenbahnen und des Telegrafennetzes – dem Internet des 19. Jahrhunderts – mit. Und natürlich waren sie immer mit von der Partie bei den Erkundungen und Expeditionen ins Outback, quer durch Australien, klar! Als dann Züge fuhren und viel schneller alles hin und her transportieren konnten, brauchte man die Tiere nicht mehr und ließ sie frei: In Australien gibt’s nun die weltweit größte Anzahl an verwilderten Kamelen! Hättet ihr das gedacht? Ich nicht…

 

Das Outback ist ein riesiges Gebiet mitten in Australien, das vor allem unzugänglich und kaum bewohnt wird, also ganz fernab! Und es ist wirklich riesig: Fast Dreiviertel des Landes gehören dazu! Im gesamten Outback gibt es aber nicht nur Wüsten und Halbwüsten und ist dort heiß und so trocken, dass manchmal jahrelang gar kein Regen fällt. Es gibt auch richtigen Dschungel, in den es ganz schön schwierig ist hinein, aber auch wieder hinaus zu kommen! Nur die Aborigines, die australischen Ureinwohner, die kennen sich dort wirklich aus. Wir europäischen Stadt- und Landmenschen und -lipizzaner, wir können das gar nicht so toll. Die meisten Menschen leben auch eher am Rand Australiens von Nord- bis Südosten und zwar fast 90 Prozent! Dort ist das Klima ein bisschen wie hier, am Meer oder subtropisch. Einfach angenehmer! In der Mitte ist es ziemlich menschenleer…

 

Zu Australien gehören aber noch viele andere Territorien und Inseln: Eine der bekanntesten ist Tasmanien an der Südspitze des Landes. Und sogar ein Gebiet in der Antarktis, also am Südpol der Erdkugel, gehört zu Australien! Es ist in Australien also nicht nur brütend heiß, sondern auch bitterkalt! Brrrrrrrrr...

Schnelle Ländersuche
Facebook
Downloads