Ohne Gewürze schmecken die meisten Gerichte sehr fade. Aktivieren Sie bitte Javascript, um die Webseite zu genießen.
Lipizzaninchen

Mikrobenmuseum

Also ihr und ich: Wir sind doch wirklich reelle Lebewesen, oder? Natürlich gibt’s noch ganz viele andere wie uns oder eben auch ein bisschen anders: Pflanzen, Tiere, Menschen – alles Lebewesen! Und wisst ihr, wir sind doch echt gewichtig und auch sichtbar, oder? Beides kann man von den kleinsten Lebewesen der Erde, den Mikroorganismen, nämlich nicht behaupten! Sie sind winzig klein und wiegen eigentlich irgendwie nichts. Viele wurden bisher noch nicht gewogen, aber ein ganz kleines Bakterium kann gerade einmal ganze 5 Femtogramm wiegen! Das sind 0,000000000000005 Gramm! Also, ich als Lipizzaner kann mir das gar nicht vorstellen, wie wenig Gewicht das ist.

 

Aber nun stellt euch vor: Alle Mikroorganismen zusammen auf der Erde übertreffen die Masse aller Menschen zusammen (uns Lipizzaner unterschlage ich einmal, von uns gibt es ja nicht sooo viele) bei weitem: Rund 850 Milliarden Tonnen würden die Mikroben wiegen, wenn man sie alle zusammen wiegen würde, und nur 0,4 Milliarden Tonnen die Menschen. Puuh! Da wird mir ganz schwindelig!

 

Nun ist es ja aber auch so, dass die Mikroben fast überall leben: In und auf uns anderen Lebewesen, im Boden, im Wasser, an heißen Orten, an bitterkalten Plätzen, ganz hoch, ganz tief, mit den unterschiedlichsten Stoffen um sich. Aber spezialisiert haben die vielen verschiedenen Mikrobenarten ihr Leben schon, passt auf: Wenn ihr mich, Lipizzaninchen, am Rücken gleich hinter dem Widerrist krault, habt ihr ganz andere Arten an den Fingern, als wenn ihr meine Stirnlocke gerade zupft. Wahnsinn, oder? Mein Stallnachbar hat am Widerrist aber ziemlich ähnliche Bakterien, wie ich: Ist ja praktisch auch der gleiche Wohnort, oder?

 

Übrigens könnt ihr in Amsterdam im weltweit einzigen Mikrobenmuseum die kleinsten Lebewesen der Welt genau unter die Lupe nehmen. Immerhin sind sie ja überall in unserem Leben und die meisten von ihnen helfen uns, ohne dass wir es wissen! Immer nur, wenn sie sich nicht mehr wohlfühlen, das merken wir…

 

Also, auf nach Amsterdam und schaut euch den Mikrokosmos der Bakterien, Algen und auch Schimmelpilze an! Und keine Angst: Die wirklich gefährlichen Mikroben gibt's dort nur als Modell oder Fotografie...

Schnelle Ländersuche
ImpressumDatenschutzQuellenSitemap
Facebook
Downloads