Ohne Gewürze schmecken die meisten Gerichte sehr fade. Aktivieren Sie bitte Javascript, um die Webseite zu genießen.
Lipizzaninchen

Slowakei

Ganz schön jung, die Slowakei! Aber eigentlich auch wieder nicht. Klar, die heutige Republik Slowakei wurde am Neujahrstag 1993 gegründet: Tschechen und Slowaken, die bis dahin in einem gemeinsamen Staat, der Tschechoslowakei, wohnten, trennten sich und wurden beide eigenständig. Aber eigentlich kennt man die Slowaken schon viel länger, so seit 15 Jahrhunderten oder so. Zumindest wurde da das Gebiet von ihren Vorfahren besiedelt, der Anfang war gemacht!

 

An sich ist die Slowakei ein ziemlich gebirgiges Land: Gut zwei Drittel des Landes gehören zum Karpatenbogen! Jeder Gebirgszug hat auch seinen eigenen Namen, sonst wüsste man gar nicht mehr, wo was ist: Die Niedere und die Hohe Tatra, die Kleine und Große Fatra, Weiße und Kleine Karpaten, slowakisches Mittelgebirge, Erz- und Karstgebirge: Mir schwirrt der Kopf! Puuh! Von einem slowakischen Höhepunkt muss ich euch aber noch berichten, der Gerlsdorfer Spitze, slowakisch Gerlachovský štít. Sie ist nicht nur der höchste Berg der Slowakei, sondern auch der ganzen Karpaten!

 

Spätestens ab dem 19. Jahrhundert waren die Slowaken durch ihren Erfindungsreichtum in aller Munde. Sie trugen nämlich einen ganz besonderen und sehr praktischen Beruf in die Welt: Die Drahtbinderei! Kennt ihr das Handwerk? Mit dieser Kunstfertigkeit, die in der Slowakei aber schon lange vorher erfunden wurde, zogen die Männer aus den Gebirgsregionen (und von denen gibt es viele!) los und reparierten mit Draht, Mehlpaste und Nieten kaputte Schüsseln und Töpfe, flochten Küchengeräte wie zum Beispiel Siebe und Körbe und für die Kinder wurde aus Draht Spielzeug gefertigt! Damit die Schüsseln wieder dicht waren, wurden sie ganz genau wieder zusammengesetzt und mit einem Brei aus Mehl und Wasser bestrichen. Dann umflochten die Drahtbinder die Schüssel ganz eng und völlig unnachgiebig mit Draht, so dass die Teile sich nicht mehr bewegen konnten: Dichtung durchgeführt, Schüssel wieder einsatzfähig! Toll, oder? Das nenne ich einmal nachhaltiges Wirtschaften, jawoll! Mausefallen gehörten übrigens auch zu ihrem Fachgebiet. Als Reparateure kamen sie ganz schön weit herum, sogar bis nach Afrika und Amerika! Auf den Wochen- und Jahrmärkten findet ihr heute noch die filigrane Flechtkunst! Meint ihr, mir würden zwei Paar geflochtene Hufschühchen nicht einfach prima stehen?!

Schnelle Ländersuche
ImpressumDatenschutzQuellenSitemap
Facebook
Downloads